XBMC Windows
XBMC - Media Center für Windows
rss twitter facebook googleplus

XBMC 13.2 trägt ein letztes Mal den alten Namen

Mit Version 13.2 wurde die letzte Ausgabe unter dem alten Namen veröffentlicht. Fortan wird XBMC nun Kodi heißen.

XBMC 13.2 „Gotham“ ist eine Veröffentlichung zur Fehlerbereinigung und enthält keine neuen Funktionen.

xbmc-13.2

xbmc-13.2

Fixes in XBMC 13.2

  • * Fix audio problems with pass-through on OSX
  • * Crash in Android if an app is favourite, then uninstalled from system.
  • * Fix crash in Android when entering programs menu in some skins
  • * Bitstream conversion fix for some BD mkv iso rips
  • * Fix labelcontrols with autowidth set were always marked as dirty (re-render)
  • * Update included PVR add-on
  • * Set “remote as keyboard” default to true for Android
  • * Fix FTP TLS not working
  • * Fix some disappearing characters on Mac OSX
  • * Fix onplaybackstarted event for external players
  • * Don’t show OSD menu DVD menu with mouse/touch
  • * GetText and delete sound option for add-on developers
  • * Fix wrong sample-rate selection on OSX
  • * Fix optical usb devices with > 2 channels on OSX
  • * Fix firewall popups in OSX on start-up
  • * Make the fake full-screen option only visible when running OSX snowleopard
  • * Fix overlapping subtitles
  • * Fix accented letters. Example: “VARIéS” rather than “VARIÉS”
  • * Prompt for master pin in case the add-on manager is locked
  • * Update GUI translations
  • * Update included add-ons
  • * Fixed several bugs and memory leaks

XBMC 13.2 „Gotham“ ist neben Versionen für Linux, OS X und Windows auch für Android, iOS, Raspberry Pi und Apple TV 2 erhältlich. Der Blog-Eintrag weist zudem darauf hin, dass es keine Updates mehr für Ubuntu-Versionen 12.10 und 13.10 gibt, weil Canonical für diese inzwischen die Unterstützung eingestellt hat. Das auf XBMC aufsetzende Projekt OpenELEC wird, wie üblich, in Kürze ein angepasstes Release ankündigen.

Wie immer empfiehlt xbmc.org “Backup your data“, also sichert eure xbmc/userdata und holt euch das Update.

Namensänderung:

Die Version 13.2 ist die letzte Version, die noch auf dem alten Namen hört. Anfang des Monats hatte Projektleiter Nathan Betzen bekannt gegeben, dass sich das XBMC-Projekt mit der kommenden Version 14.0 in “Kodi” umbenennt, wofür es mehrere Gründe gab. Der wichtigste sei, dass der Name nicht mehr zum Projekt passe, da XBMC schon lange kaum noch etwas mit der XBOX zu tun hat. Zudem gäbe es im Zusammenhang mit der XBOX auch rechtliche Probleme und XBMC sei inzwischen weit mehr als ein Mediencenter. Mit zahlreichen Erweiterungen, Spielen und der Möglichkeit Streams zu laden, müssen man XBMC eher als Unterhaltungs- oder Entertainment-Center bezeichnen. Die geplante Umbenennung ist nicht die erste im Verlauf der 12-jährigen Geschichte des XBMC-Projektes, das im Jahr 2002 unter der Bezeichnung Xbox Media Player (XBMP) gegründet worden war.

 

 

XBMC Gotham 13.1

XBMC Gotham 13.1

Soeben wurde die Version 13.1 veröffentlicht. Dies passierte recht flott, nachdem schon zwei Betas und ein Release-Kandidat veröffentlicht wurden.

Die eingearbeiteten Korrekturen sind die, welche bereits beim Release-Kandidat angekündigt wurden. Die Version 13.1 enthält nur Fehlerbehebungen und keine neuen Funktionen und kann über die aktuelle Version  installiert werden.

  • Fix resume point of certain PVR items begin stale on playback.
  • Fix weirdness when certain TVs query XBMC’s UPnP server and it
    starts running a bunch of add-ons which cause popups on the XBMC
    machine.
  • Fix crash at exit while airplay is playing
  • Better recovery of VDPAU on errors.
  • Fixes for cropping of interlaced content using VDPAU.
  • Fix for FLAC tracks with large embedded images not playing.
  • Fix for crash if librtmp wasn’t available.
  • Fix for ffmpeg building on linux using later versions of librtmp.
  • Fix for broken m4a, mp4 playback with paplayer.
  • Fix for the hint text not being shown in editcontrols once unfocused.
  • Fix minor memory leak in PlayMedia builtin function.
  • Fix albumartist use in song smartplaylists.
  • Use unique client broadcast UID in the PVR api.

Nun also viel Spaß mit der neuen Version 13.1 von XBMC.

XBMC Gotham 13

XBMC Gotham 13

Über ein Jahr ist seit der letzten Veröffentlichung von XBMC 12 “Frodo” vergangen. Nun ist es endlich so weit: 3D-Unterstützung, Hardware-Decoding für Android, und eine erhöhte Verarbeitungsgeschwindigkeit für Raspberry Pi.

XBMC Einstellungen:

Bei XBMC 13.0 wurde das Einstellungsmenü überarbeitet. Dieses blendet nun zu der Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten jeweils Kurzinfos ein. Zudem werden die Einstellungen von Anfänger über Standard bis Experte unterteilt. Der Durchschnittsanwender soll dabei selten mehr als die Standard-Einstellungen benötigen.

3D-Filme

Auch für die 3D-Freunde unter den XBMC-Anwendern wurde gesorgt. Es werden jetzt 3D-Filme in den Formaten SBS und TAB unterstützt. Leider gibt es noch keine Hardware-Beschleunigung für FullSBS / TAB-Filme, sodass hier ein potenter Prozessor benötigt wird.

Android und Raspberry Pi

Unter Android wird nun das Hardware-Decoding für mobile Geräte ab Android 4.0 unterstützt. Hierfür stehen zwei separate Versionen für die Architekturen ARM und x86 zur Verfügung.
Ein weiteres Hauptaugenmerk bei der Entwicklung von „Gotham“ war, die Lauffähigkeit von XBMC auf leistungsschwachen Geräten mit Android oder dem Raspberry Pi zu verbessern. Fühlbare Verbesserungen soll es hier vor allem beim Öffnen und Durchsuchen der Bibliothek, dem Laden von Bildern und dem Starten von Videos geben. Der Touchscreen Support wurde um Gesten sowie Swipes für die Kontrolle während des Abspielens erweitert.

UPnP

Die Möglichkeiten von UPnP mit XBMC wurden für „Gotham“ ebenfalls stark erweitert. So können nun alle Instanzen von XBMC in einem Haushalt miteinander kommunizieren. Somit kann XMBC ein Video aus der UPnP-Bibliothek auf dem Tablet auswählen und an einen HTPC zur Wiedergabe senden, ähnlich wie Apples Airplay/Googles Chromecast. Zudem wird bei Verwendung des UPnP-Servers der Status der bereits gesehenen Videos auf den Clients aktualisiert.

Audio

Die mit XBMC 12.0 „Frodo“ vorgestellte Engine, die Unterstützung für HD-Audio einschließlich DTS-MA und Dolby TrueHD sowie 24-Bit und „Floating-Point Audio“ bis 384 kHz brachte, wurde für „Gotham“ massiv überarbeitet und soll nun einfacher, stabiler, schneller sein und bessere Klangqualität bieten.

Außerdem wurde eine Remote-App für iOS veröffentlicht und es gibt weitere Verbesserungen wie etwa der Untertitel Suche.

Download XBMC 13.0

Über XBMC

XBMC Media Center (früher “XBox Media Center”) ist ein kostenloses und umfangreiches Media Center, mit dem Sie Ihre Videos, Bilder und Musik von DVD, Festplatte, Server (NAS) und Audio- und Video-Streams aus dem Internet komfortabel verwalten können. Die Freeware gilt als eine der besten Media-Center-Lösungen und wurde ursprünglich für die Xbox entwickelt. XBMC spielt nahezu alle Multimediaformate ab... mehr

Links